Rückblick über die Aktivitäten

Sonderveranstaltung mit Podiumsdiskussion – Uranwaffeneinsatz: Umweltzerstörung durch Krieg (vom Balkan bis Nahost)

Terminhinweis
Balkan Cancer

ICBUW lädt herzlich ein zur Sonderveranstaltung des Int. Uranium Film Festivals (IUFF) zum Thema: Uranwaffeneinsatz: Umweltzerstörung durch Krieg (vom Balkan bis Nahost) Am Sonntag, 15.10.2017, 15-17 Uhr wird im Zeiss-Großplanetarium Berlin, Prenzlauer Allee 80 (u.a.) der Film „Balkan Cancer“ gezeigt (Mazedonien, 2014; 52 Min.). Der Eintritt ist Frei.   Anschließende Podiumsdiskussion mit: Prof. Manfred Mohr, Sprecher ICBUW Deutschland […]

weiterlesen ...

International Uranium Film Festival Berlin 2017

Terminhinweis
2017 Berlin Uranium Film Festival poster

HIBAKUSHA WELTWEIT – DIE ÜBERLEBENDEN VON ATOMAREN UND RADIOAKTIVEN KATASTROPHEN Vom 11. bis zum 15. Oktober bringt das Internationale Uranium Film Festival atomare Filme und Filmemacher ins Kino der KulturBrauerei Prenzlauer Berg. Das Uranium Film Festival wurde 2010 in Rio de Janeiro gegründet, um Filmen zu Kernkraft und radioaktiven Risiken eine globale Plattform zu geben. Atomare […]

weiterlesen ...

Grußwort Prof. Manfred Mohr, Sprecher ICBUW Deutschland

Pressemitteilung
Prof. Manfred Mohr

Grußwort zum Uraniumfilmfestival Berlin 2017: Prof. Manfred Mohr, ICBUW Deutschland (Sprecher), IALANA Deutsche Sektion (Vorstandsmitglied). Das Uranium Film Festival ist mittlerweile zu einer schönen Berliner Tradition geworden. Von Jahr zu Jahr konnte es seine Attraktivität steigern, was sich in der Spielstätte wie in der wachsenden Zahl von Partnern niederschlägt. Damit erhöht das Festival – zusammen […]

weiterlesen ...

Crowdfunding – International Uranium Film Festival Berlin 2017

Terminhinweis
ecocrowd.de

Spendenaufruf für das International Uranium Film Festival 2017 (IUFF) auf ecocrowd.de Das 6. Uranium Film Festival Berlin zeigt vom 11. bis 15. Oktober 2017 im Kino in der KulturBrauerei in Prenzlauer Berg Filme aus aller Welt zu Atomkraft und radioaktiven Gefahren. Vom Uranbergbau bis zur Reaktorkatastrophe und Atommüll. Von Hiroshima bis Tschernobyl und Fukushima: 20 […]

weiterlesen ...
23. November 2016

Uranmuition – eine Waffe tötet nach ihrem Einsatz weiter

Terminhinweis

Eine Veranstaltung des FSR Jura, an der Universität Leipzig am 23. November, zur Ächtung von Uranwaffen. Uranmunition ist eine hocheffiziente aber auch hochtoxische panzerbrechende Waffenart, die zu schwerwiegenden Gesundheits- und Umweltschädigungen führen kann. Bislang weigern sich die Hauptanwenderstaaten USA und Grossbritannien für derartige Folgen (z.B. im Irak oder auf dem Balkan) die Verantwortung zu übernehmen. […]

weiterlesen ...

„Was von Kriegen übrig bleibt“ ein Film von Karin Leukefeld und Markus Matzel

Terminhinweis
Arzt-Bild. Copyright xyz
Arzt-Bild. Copyright xyz

Als Beitrag zu den Friedensaktionen am 8.10.2016 zeigt ICBUW-Deutschland um 18 Uhr im Coop Anti-War Café Berlin, Rochstr. 3, den Film “ Was von Kriegen übrig bleibt.“ Karin Leukefeld und Markus Matzel haben mehrere Wochen den langjährigen Kriegsschauplatz Irak bereist. Kaum ein anderes Land wurde in den letzten 35 Jahren so von Krieg überzogen. Mindestens […]

weiterlesen ...
28. September 2016

ICBUW Deutschland auf der Friedensdemo in Berlin 8.10.2016

Terminhinweis
demo-08-10-2016-taube-300x212

ICBUW Deutschland beteiligt sich als Organisation an der bundesweiten Friedensdemonstration in Berlin, die unter dem Motto steht: Die Waffen nieder!!! Kooperation statt NATO-Konfrontation, Abrüstung statt Sozialabbau. Indem wir die Umweltzerstörung durch Krieg, speziell in Gestalt von Uranwaffen, thematisieren, leisten wir einen Beitrag im Engagement gegen Krieg und Militär, für Frieden und Umweltschutz. Unsere Mitwirkung steht […]

weiterlesen ...

Bundesregierung verharmlost weiter die Uranwaffenthematik

Pressemitteilung
uranmunition_bild_anfrage_gruene

Pressemitteilung ICBUW Deutschland: In einer schriftlichen Anfrage hat die Bundestagsabgeordnete der Grünen, Agnieszka Brugger, die Bundesregierung gefragt, unter welchen Voraussetzungen man bei der anstehenden Abstimmung über die UN-Resolution zum Thema Uranmunition – im Einklang mit der Empfehlung des Europäischen Parlaments – mit „Ja“ stimmen würde. Weiter wurde nach konkreten Maßnahmen im Nachgang des Bundestagsbeschlusses zu […]

weiterlesen ...
08. September 2016

International Uranium Film Festival Berlin 2016

Terminhinweis
international-uranium-film-festival-2016-berlin_foto

INTERNATIONAL URANIUM FILM FESTIVAL BERLIN 2016 – 28. 09 bis 2.10.2016 im Kino in der KulturBrauerei, Schönhauser Allee 36, 10435 Prenzlauer Berg Sonntag 2.10.2016, 18:00 Uhr – Filme und Diskussion zu Krieg und Uranwaffen-Einsatz – Eintritt frei ! Vom 28.09 bis 2.10.2016 findet das International Uranium Film Festival Berlin 2016 im Kino in der Kulturbrauerei statt. Fünf Tage […]

weiterlesen ...
20. Juli 2016

Europäisches Parlament drängt EU-Regierungen, die UN-Resolution über abgereichertes Uran zu unterstützen

Pressemitteilung

Außenpolitischer Ausschuss des Europäischen Parlaments übermittelt dem Europäischen Rat Empfehlungsschreiben, um Fortschritte im Bereich DU innerhalb der diesjährigen UN-Vollversammlung zu erzielen. Im Oktober diesen Jahres wird sich die UN-Generalversammlung zum sechsten Mal in Folge treffen, um einen Beschluss zu Uranwaffen, deren Nutzung und Auswirkungen auf die Gesundheit und Umwelt weiter voranzutreiben. Dieses alle zwei Jahre […]

weiterlesen ...